KURZ VOR SEINEM 80. GEBURTSTAG STARB SÄNGER BOBBY RYDELL

KURZ VOR SEINEM 80. GEBURTSTAG STARB SÄNGER BOBBY RYDELL

Am 26. April wäre Bobby Rydell 80 Jahre alt geworden. Allerdings starb der US-Sänger, der sich vor zehn Jahren einer Leber- und einer Nierentransplantation unterziehen musst, bereits am 5. April an den Folgen einer Lungenentzündung.
Rydell hatte seine Hochphase Ende der Fünfziger bis Mitte der Sechziger. Er sang Pop seiner Zeit und Rock'n'Roll. Mit "Wild One" hatte er 1960 eine Nummer zwei in den Staaten und einen Rang 7 in den britischen Single-Charts. In den USA fand sich der Künstler zwischen 1959 und 1964 sieben Mal in den Top 10 wieder. Weitere 11 Singles erreichten die Top 50.
Laut Paul McCartney - ein ausgewiesener Rydell-Fan - inspirierte ein Konzert des Teen-Idols ihn und Lennon zu "She Loves You".
Wie viele seiner Kollegen wurde Bobby Rydell von der British Invasion geradezu hinweggefegt. Er nahm danach weiter Platten auf, konzentrierte sich ab Ende der Siebziger aber auf Konzerte, war in Nachtclubs und in Las Vegas zu sehen.
In den späten Jahren trat er unter dem Namen The Golden Boys häufig mit Frankie Avalon und Fabian Forte auf.
Bobby Rydell would have turned 80 years old on April 26. However, the U.S. singer, who had to undergo a liver transplant and a kidney transplant ten years ago, died already on April 5 as a result of pneumonia.
Rydell had his heyday in the late fifties to mid-sixties. He sang Pop of his time and Rock'n'Roll. With "Wild One" he had a number two in the States in 1960 and a number 7 in the British singles chart. In the US, he found himself in the Top 10 seven times between 1959 and 1964. Another 11 singles reached the top 50.
According to Paul McCartney - an avowed Rydell fan - a concert by the teen idol inspired him and Lennon to write "She Loves You."
Like many of his colleagues, Bobby Rydell was virtually swept away by the British Invasion. He continued to record after that, but from the late seventies he concentrated on concerts, performing in nightclubs and in Las Vegas.
In the late years he performed frequently with Frankie Avalon and Fabian Forte under the name The Golden Boys.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3