FRÜHE DEUTSCHE HEAVY-ROCK-PERLE IN DER GRABBELKISTE VERRAMSCHT

FRÜHE DEUTSCHE HEAVY-ROCK-PERLE IN DER GRABBELKISTE VERRAMSCHT

Bentox waren Mitte/Ende der Sechziger in Nürnberg und Umgebung eine richtig große Nummer und spielten die Säle voll. Statt Welt-Tournee und Plattendeal reichte es 1969 nur für ein halbes Jahr US-Truppen-Betreuung in Vietnam, was mit einer desillusionierten Band ohne Geld, ohne Anlage und Instrumente endete. Trotzdem konnten Bentox einen Vertrag ergattern, was die Musiker allerdings auch nicht weiterbrachte. Vielmehr wurden sie für eine schnelle Zeitgeist-LP verheizt, auf der die Gruppe "Paranoid" (Black Sabbath), "I Hear You Knocking" (gerade von Dave Edmunds zum Hit gemacht) und "Stealer" (Free) coverte. Allerdings lief das Ganze nicht unter Bentox, sondern unter der "griffigen" Bezeichnung Corporal Gander's Fire Dog Brigade. Tja, man war auf dem Höhepunkt psychedelischer Bewusstseinserweiterung. Die LP hieß ON THE ROCKS, was in riesigen Lettern auf dem Front-Cover prangte - wo sich allerdings auch fast ebenso groß die genannten Song-Titel befanden. Für 5 Mark konnte man sich damals die Platte aus dem Stapel weiterer unbedeutender Veröffentlichungen des Europa-Labels ziehen. Wem es ausschließlich um die nachgespielten Stücke gegangen war, könnte vom Band-eigenen Material enttäuscht gewesen sein. Alle anderen erlebten eine Überraschung, denn die Eigenkompositionen (unter den Pseudonymen Scott/Talby gekennzeichnet) erwiesen sich als exzellenter Heavy Psych Rock, wie er damals zwar häufig zu hören war, mit den Krachern "Hey You", "Run For Life" oder "Don't Tell Me" hatten Bentox/Corporal Gander's Fire Dog Brigade allerdings riesige Nummern im Repertoire: Blue Cheer waren allgegenwärtig, Santana klangen kurz an, Free wurden gestreift - ansonsten stand den fünf Deutsche der Sinn nach schepperndem Gitarrenlärm. Nach der LP wurde aus Bentox die Gruppe Chromosom, aus der wiederum nach einem Sängerwechsel Wind wurden.

Bentox were a really big act in Nuremberg and the surrounding area in the mid/late sixties and played the halls full. Instead of a world tour and a record deal, it was only enough for half a year of US troop support in Vietnam in 1969, which ended with a disillusioned band without money, without equipment and instruments. Nevertheless, Bentox managed to get a contract, but that didn't get the musicians anywhere either. Rather, they were burned for a quick Zeitgeist LP on which the group covered "Paranoid" (Black Sabbath), "I Hear You Knocking" (just made a hit by Dave Edmunds) and "Stealer" (Free). However, the whole thing was not under Bentox, but under the "catchy" name Corporal Gander's Fire Dog Brigade. Well, they were at the peak of psychedelic consciousness expansion. The LP was called ON THE ROCKS, which was emblazoned in huge letters on the front cover - where, however, the song titles mentioned were also almost as large. For 5 DM you could pull the record out of the pile of other insignificant releases of the Europa label. Those who were only interested in the cover songs might have been disappointed by the band's own material. Everyone else was in for a surprise, as the original compositions (labeled under the pseudonyms Scott/Talby) proved to be excellent Heavy Psych Rock, as was often heard at the time, but with the smashers "Hey You," "Run For Life" or "Don't Tell Me," Bentox/Corporal Gander's Fire Dog Brigade had huge numbers in their repertoire: Blue Cheer were omnipresent, Santana sounded briefly, Free were touched upon - otherwise the five Germans were in the mood for clanging guitar noise. After the LP, Bentox became the group Chromosom, which in turn became Wind after a singer change.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3