DER BÖSE BUB EUGEN - VIELLEICHT AUCH GANZ ANDERS

DER BÖSE BUB EUGEN - VIELLEICHT AUCH GANZ ANDERS

Die Wurzeln von Der böse Bub Eugen lagen in der 1980 gegründeten Schweizer Punk-Band Der Pein, die von Sänger und Gitarrist Stephan Ramming ins Rollen gebracht wurde. Bei TipEx spielte dann schon Bassist Laurenz Müller mit. Die beiden mussten aber erst auf Schlagzeuger Martin Fischer treffen, um 1983 schließlich mit Der böse Bub Eugen durchs Ziel zu kommen. Das wunderbar aufgemachte Doppelalbum VIELLEICHT AUCH GANZ ANDERS erzählt in 25 Liedern die Geschichte der Band, die nach elf Alben, Splits und EPs 1990 bereits schon wieder endete. Die zwischen 1984 und 1989 eingespielten Stücke dieses Doppelalbums präsentieren – aus heutiger Sicht, wo es kaum noch außergewöhnliche deutschsprachige Musik gibt – eine schrullige Band zwischen Klangminimalismus, jazzigem New Wave, naivem Singer/Songwriter-Material und simplem Punk. Damals waren Der böse Bub Eugen eine dieser saugeilen Gruppen, die sich um die Gunst einer nach deutschsprachiger Musik gierenden Meute bewarben. Zumindest in der ersten Hälfte der Achtziger. In den Texten werden die Storys um 30 Ecken erzählt, klingen im Vortrag einfältig, sind aber hochintelligente Wortgeflechte (“Leichenwagen“, “Novembertag“). Eine wirklich starke Band zum wiederentdecken. Das Album kommt mit dickem Booklet, Poster und digitalem Download. Jub
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3