UNIFORMIERT IN DEN CHART-OLYMP: MARK LINDSAY WURDE 80

UNIFORMIERT IN DEN CHART-OLYMP: MARK LINDSAY WURDE 80

Der Beginn von Paul Revere & The Raiders wird auf 1958 datiert, als Namensgeber Revere und Mark Lindsay erst einmal eine Instrumentalformation gründeten. Ab 1965 wurde die meist in Uniformen auftretende Band zu einer der populärsten in den USA. Zehn ihrer Singles erreichten die Top 20. Dabei wurde Mark Lindsay als Sänger zum Aushängeschild. Musikalisch legte die Gruppe sich nicht fest: Baroque Pop, Garage Rock, Psychedelic - die Fans zogen mit. Auch in den Siebzigern hatte die Raiders Erfolge - unter anderem mit "Indian Reservation" ihre einzige Nummer eins (1971). 1969 hatte Lindsay außerdem eine Solo-Karriere gestartet, er verließ die Raiders 1975, wurde A&R-Chef bei United Artists und machte ab Ende der Achtziger wieder selbst Musik.
Am 9. März wurde er 80 Jahre alt.
The beginning of Paul Revere & The Raiders is dated 1958, when namesake Revere and Mark Lindsay first formed an instrumental formation. Beginning in 1965, the mostly uniformed band became one of the most popular in the United States. Ten of their singles reached the Top 20, with Mark Lindsay as the singer becoming the figurehead. Musically, the group did not settle: Baroque Pop, Garage Rock, Psychedelic - the fans went along with them. The Raiders also had successes in the seventies - including their only number one with "Indian Reservation" (1971). In 1969, Lindsay had also launched a solo career, he left the Raiders in 1975, became A&R boss at United Artists and from the late eighties again made music himself.
On March 9, he turned 80 years old.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3