THE BEATLES- BOOTLEGS: VON ESSENTIELL ÜBER OBSKUR BIS ÜBERFLÜSSIG

THE BEATLES- BOOTLEGS: VON ESSENTIELL ÜBER OBSKUR BIS ÜBERFLÜSSIG

Mit den Beatles ist es wie mit den Rolling Stones: Der Bootleg-Markt ist überschwemmt mit Produkten aller Art - obskur, selten, unerträglich, essentiell, überflüssig, unverzichtbar ... Diese winzige Auswahl belegt das. Auffällig ist die außerordentlich hochwertige Aufmachung. Das beginnt beim Coverartwork und reicht bis hin zum farbigen Vinyl. Häufig sind den Platten Blätter mit Infos zu den Beatles oder jeweiligen Live-Ereignissen beigelegt. BACK IN THE U.S.A. beinhaltet sieben Songs aus zwei Ed-Sullivan-Show-Auftritten. Diese Aufzeichnungen sind so oft für Bootlegs verwendet worden, dass sie eine eigene Rubrik bekommen könnten. Darunter würde auch die Picture LIVE AT LAST fallen, auf der ebenfalls Sullivan-Show-Songs verwendet wurden. BACK ist dahingehend interessant, dass vier Songs zu hören sind, die aus einem der Hollywood-Bowl-Konzerte stammen, aber nicht Bestandteil der offiziellen Live-Scheibe von 1977 waren. Fünf weitere Stücke wurden in der Philadelphia Convention Hall aufgenommen (alles 1964). BLACKPOOL AND PARIS 1964-65 dokumentiert Ausschnitte von fürs Radio mitgeschnittene Konzerte in Blackpool (nördlich Liverpool), Paris und Stockholm. AT LAST hat neben Sullivan noch Live-Sachen aus Blackpool, London und Philadelphia (wieder Überschneidungen) in der Rille. 1962 AUDITION TAPES ist historisch sehr interessant, sind hier doch jene Aufnahmen zu hören, mit denen sich die Beatles bei Decca bewarben - und abgelehnt wurden. THE BEATLES BROADCASTING CORPORATION ist witzig: Seite A gibt eine Live-Radio-Show wieder, bei der die Beatles die Songs anderer Künstler bewerten und deren Hitqualitäten beurteilen. Die B-Seite ist ein Konzertmitschnitt aus derselben Show. THE BEATLES ABROAD präsentiert eine Radio-Show während der 1965er USA-Tour. AIUTO! Ist eigentlich eine offizielle Veröffentlichung - nämlich die argentinische HELP!-Version. Die hellblaue Farbe zeigt aber nicht nur die Wiederveröffentlichung an, sondern auch eine inoffizielle Pressung aus Spanien. Und zuguterletzt eine bezaubernde 10‘‘ aus den USA mit den jeweiligen Konzerten zu den NME-Poll-Siegen der Beatles 1964 und 1965.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3