REVOLTE IM CAVERN CLUB WEGEN SCHLIESSUNG VOR 55 JAHREN

REVOLTE IM CAVERN CLUB WEGEN SCHLIESSUNG VOR 55 JAHREN

Am 28. Februar 1966 (also vor 55 Jahren) war der Cavern Club in Liverpool geschlossen worden - und schon ein Tag später, am 1. März, sollen sich circa 100 Jugendliche in der Location verbarrikadiert haben, um eine Wiedereröffnung zu erzwingen. So leicht ging das allerdings nicht, war der bisherige Betreiber, Ray McFall, doch Pleite gegangen. Seit seiner Eröffnung 1957 waren hier viele Musiker und Bands verschiedener Stilrichtungen aufgetreten, die mit Engagements im Cavern ihre Karriere starteten. Die berühmtesten unter ihnen waren die Beatles. Alf Geoghegan und Joe Davey wurden allerdings schon bald die neuen Investoren und führten den Club ab dem 23. July 1966 weiter: Zu den Acts der Eröffnungsnacht gehörten die Soul-Stars Solomon Burke und Rufus Thomas. Bis zur ersten Schließung 1966 waren hier unter anderem folgende Acts aufgetreten:

On February 28, 1966 (55 years ago), the Cavern Club in Liverpool was closed - and just one day later, on March 1, about 100 young people are said to have barricaded themselves in the location to force a reopening. It wasn't that easy, however, as the previous operator, Ray McFall, had gone bankrupt. Since its opening in 1957, many musicians and bands of various styles had performed here, starting their careers with engagements at the Cavern. The most famous among them were the Beatles. However, Alf Geoghegan and Joe Davey soon became the new investors and continued to run the club from 23 July 1966: the acts on the opening night included Soul stars Solomon Burke and Rufus Thomas. By the time it first closed in 1966, acts that had performed here included:
Merseysippi Jazz Band, Wall City Jazzmen, Ralph Watmough Jazz Band, Coney Island Skiffle Group, Big Bill Broonzy, Sister Rosetta Tharpe, Marie Knight, Sonny Terry, Brownie McGhee, Eddie Clayton Skiffle Group, Lonnie Donegan, The Quarry Men Skiffle Group, Ronnie Scott, Mr Acker Bilk’s Paramount Jazz Band, Rory Storm and The Hurricane, The Beatles, Gerry & The Pacemakers, Billy J Kramer and The Dakotas, The Searchers, Cilla Black, The Four Most, The Swinging Blue Jeans, The Merseybeats ...
Zurück zum Blog
  • SUZANNE VEGA FEIERTE IHREN 65.

    SUZANNE VEGA FEIERTE IHREN 65.

    Jens-Uwe Berndt

    1985 mit ihrem LP-Debüt in Erscheinung getreten, war Suzanne Vega bereits eine jene Künstlerinnen, die durch das neue Format "Musikfernsehen" groß wurde. Bekanntheit erlangte sie nämlich, nachdem das Video zu...

    SUZANNE VEGA FEIERTE IHREN 65.

    Jens-Uwe Berndt

    1985 mit ihrem LP-Debüt in Erscheinung getreten, war Suzanne Vega bereits eine jene Künstlerinnen, die durch das neue Format "Musikfernsehen" groß wurde. Bekanntheit erlangte sie nämlich, nachdem das Video zu...

  • JAZZ-ROCK-GITARRIST AL DI MEOLA WIRD 70

    JAZZ-ROCK-GITARRIST AL DI MEOLA WIRD 70

    Jens-Uwe Berndt

    Der aus New Jersey stammende Gitarrist Al Di Meola erspielte sich in der ersten Hälfte der Siebziger eine beachtliche Reputation als Mitglied der Jazz-Fusion-Formation Return To Forever, bevor er ab...

    JAZZ-ROCK-GITARRIST AL DI MEOLA WIRD 70

    Jens-Uwe Berndt

    Der aus New Jersey stammende Gitarrist Al Di Meola erspielte sich in der ersten Hälfte der Siebziger eine beachtliche Reputation als Mitglied der Jazz-Fusion-Formation Return To Forever, bevor er ab...

  • POP-SÄNGERIN EVELYN THOMAS MIT 70 VERSTORBEN

    POP-SÄNGERIN EVELYN THOMAS MIT 70 VERSTORBEN

    Jens-Uwe Berndt

    Obwohl schon Mitte der Siebziger entdeckt und seit dieser Zeit mit Veröffentlichungen präsent, feierte die US-Amerikanerin erst 1984 ihren internationalen Durchbruch, als sie mit der Single "High Energy" einer neuen...

    POP-SÄNGERIN EVELYN THOMAS MIT 70 VERSTORBEN

    Jens-Uwe Berndt

    Obwohl schon Mitte der Siebziger entdeckt und seit dieser Zeit mit Veröffentlichungen präsent, feierte die US-Amerikanerin erst 1984 ihren internationalen Durchbruch, als sie mit der Single "High Energy" einer neuen...

1 von 3