PSYCHEDELISCHES WUNDERWERK BESCHERTE ARTHUR BROWN EINEN PLATZ IN DEN ROCK-ANNALEN

PSYCHEDELISCHES WUNDERWERK BESCHERTE ARTHUR BROWN EINEN PLATZ IN DEN ROCK-ANNALEN

Den Song “Fire“ kennt praktisch jeder. Sehr viele haben dazu auch Bilder von einem wild herumspringenden Typen im Kopf, der einen Helm trägt, auf dem Flammen züngeln. Das Album hingegen haben hingegen heute nicht mehr so viele auf dem Schirm. Als zeitgeistiges Psychedelic-Rock-Wunderwerk wurde es 1968 sehr gut verkauft. Nachwachsende Rock-Fan-Generationen beschäftigten sich schon nicht mehr damit. Aber es ist genau das, was “Fire“ verspricht. Es geht auf THE CRAZY WORLD OF ARTHUR BROWN zwar verrückt zu, Kit Lambert und Pete Townshend sorgten allerdings für eine hart rockende Produktion. Obendrein sind die Songs exzellent. Arthur Brown schrieb das meiste Material mit dem späteren Atomic-Rooster-Kopf, Vincent Crane, gemeinsam. Dazu gibt es noch irre Versionen von “I Put A Spell On You“ (Screamin‘ Jay Hawkins) und “I‘ve Got Money“ (James Brown).

Practically everyone knows the song "Fire". A lot of people have images of a guy jumping around wildly, wearing a helmet with flames flickering on it. The album, on the other hand, is not so much on the radar anymore. It sold very well in 1968 as a trendy Psychedelic Rock wonder. Later generations of Rock fans didn't bother with it anymore. But it's exactly what "Fire" promises. It goes on THE CRAZY WORLD OF ARTHUR BROWN indeed crazy, Kit Lambert and Pete Townshend provided however for a hard rocking production. On top of that, the songs are excellent. Arthur Brown co-wrote most of the material with later Atomic Rooster head, Vincent Crane. There are also crazy versions of "I Put A Spell On You" (Screamin' Jay Hawkins) and "I've Got Money" (James Brown).
Zurück zum Blog
  • FLEETWOOD MAC: MIT PETER GREEN AUF DEM ZENIT IN BOSTON

    FLEETWOOD MAC: MIT PETER GREEN AUF DEM ZENIT IN...

    Jens-Uwe Berndt

    Ausschnitte der Konzerte von Fleetwood Mac am 5., 6. und 7. Februar 1970 kursierten in den Achtzigern einige: LIVE IN BOSTON, CERULEAN, LIVE oder GREEN MANALISHI "LIVE" waren vier der...

    FLEETWOOD MAC: MIT PETER GREEN AUF DEM ZENIT IN...

    Jens-Uwe Berndt

    Ausschnitte der Konzerte von Fleetwood Mac am 5., 6. und 7. Februar 1970 kursierten in den Achtzigern einige: LIVE IN BOSTON, CERULEAN, LIVE oder GREEN MANALISHI "LIVE" waren vier der...

  • MIT PENNÄLER-PUNK AN DIE SPITZE: PLASTIC BERTRAND FEIERTE SEINEN 70. GEBURTSTAG

    MIT PENNÄLER-PUNK AN DIE SPITZE: PLASTIC BERTRA...

    Jens-Uwe Berndt

    "Ca plane pour moi" haute ohne Frage ordentlich rein. Und im Verbund mit dem hyperaktiven Sonnyboy Plastic Bertrand musste die eingängige Nummer einfach erfolgreich sein. Aber ausgerechnet der einzige Hit...

    MIT PENNÄLER-PUNK AN DIE SPITZE: PLASTIC BERTRA...

    Jens-Uwe Berndt

    "Ca plane pour moi" haute ohne Frage ordentlich rein. Und im Verbund mit dem hyperaktiven Sonnyboy Plastic Bertrand musste die eingängige Nummer einfach erfolgreich sein. Aber ausgerechnet der einzige Hit...

  • SHEENA EASTON WURDE 65

    SHEENA EASTON WURDE 65

    Jens-Uwe Berndt

    Die schottische Sängerin wurde in Großbritannien bekannt, als sie 1980 Mittelpunkt einer TV-Doku wurde, in der die Produktion einer Single einer Pop-Sängerin mit der Kamera begleitet wurde. Im selben Jahr...

    SHEENA EASTON WURDE 65

    Jens-Uwe Berndt

    Die schottische Sängerin wurde in Großbritannien bekannt, als sie 1980 Mittelpunkt einer TV-Doku wurde, in der die Produktion einer Single einer Pop-Sängerin mit der Kamera begleitet wurde. Im selben Jahr...

1 von 3