POP UND JAZZ MIT SHAKATAK: BILL SHARPE WIRD 70

POP UND JAZZ MIT SHAKATAK: BILL SHARPE WIRD 70

Er erhielt eine klassische Ausbildung am Klavier und spielte zu Beginn seiner musikalischen Karriere in Jazz-Rock-Bands, bevor er 1980 die Pop-Formation Shakatak gründete: Bill Sharpe. Der Engländer wird am 19. November 70 Jahre alt.
Mit seiner außergewöhnlichen Gruppe mischte Sharpe Pop mit Jazz, Funk und New Wave, was eine sehr eigenwillige Mischung ergab. Die anspruchsvollen Songs der Band brauchten eine gewisse Zeit, um beim Mainstream-Publikum zu zünden, ab "Easier Sad Than Done" Ende 1981 setzten sich Shakatak allerdings bis 1985 in den britischen Charts fest und erreichten sogar zweimal die Top Ten. In Deutschland landeten Shakatak mit "Down On The Street" 1984 auf Platz 17. Ihre Alben verkauften sich ebenfalls hervorragend. NIGHT BIRDS kam in Großbritannien bis auf Rang vier. 1985 startete Bill Sharpe seine Solo-Arbeit, veröffentlichte eigene Platten und tat sich für Projekte mit Gary Human zusammen. Shakatak existieren bis heute und bestehen aus den drei Gründungsmitgliedern Sharpe, Jill Saward, Roger Odell und Bassist George Anderson, der bereits 1981 zur Band gestoßen war.

He received a classical education on the piano and played in Jazz-Rock bands at the beginning of his musical career before he founded the Pop formation Shakatak in 1980: Bill Sharpe. The Englishman turns 70 on November 19.
With his extraordinary group, Sharpe mixed Pop with Jazz, Funk and New Wave, resulting in a very idiosyncratic blend. The band's ambitious songs took a while to catch on with mainstream audiences, but from "Easier Sad Than Done" at the end of 1981, Shakatak established themselves in the British charts until 1985, even reaching the Top Ten twice. In Germany, Shakatak landed at #17 with "Down On The Street" in 1984, and their albums also sold extremely well. NIGHT BIRDS reached as high as number four in Great Britain. In 1985 Bill Sharpe started his solo work, released his own records and teamed up with Gary Human for projects. Shakatak still exists today and consists of the three founding members Sharpe, Jill Saward, Roger Odell and bassist George Anderson, who had already joined the band in 1981.

#80smusic #80s #jazzpop
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3