MIT “I‘M SORRY“ HATTE SIE DIE ERSTE NUMMER EINS

MIT “I‘M SORRY“ HATTE SIE DIE ERSTE NUMMER EINS

Sie stammt aus Atlanta, Georgia, gehörte zu den frühen Rockabilly-Röhren und wurde am 11. Dezember 76 Jahre alt: Brenda Lee. Ihre erste Single veröffentlichte sie bereits 1956, das LP-Debüt erschien 1959 (GRANDMA, WHAT GREAT SONGS YOU SANG!) und mit “I‘m Sorry“ hatte sie 1960 ihre erste Nummer eins in den USA. Im selben Jahr folgte mit “I Want To Be Wanted“ eine weitere. Das höchste Podest erreichte sie zwar nie wieder, landete aber mit unendlich vielen Songs unter den Top 50. Allein elf weitere 45er fanden sich unter den ersten Zehn wieder.
Brenda Lee, die ähnlich wie Wanda Jackson in der Lage war, mit einer rauen Stimme zu beeindrucken, besang nicht nur Rock‘n‘Roll-Scheiben, sondern war auch mit Pop und Country äußerst erfolgreich. Ihre mit Abstand meist verkauften Platten sind MERRY CHRISTMAS FROM BRENDA LEE (1964, #7), BRENDA LEE (1960, #5), THIS IS ... BRENDA (1960, #4). Unsere herzlichsten Glückwünsche.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3