KOOLS BRUDER PLÖTZLICH GESTORBEN

KOOLS BRUDER PLÖTZLICH GESTORBEN

Am 9. September 2020 ist auf den amerikanischen Jungferninseln mit 68 Jahren der Mitbegründer von Kool & The Gang, Ronald Bell, gestorben. Zur Todesursache gab es bisher keine Informationen, er starb aber - wie es heißt - plötzlich und unerwartet. Ronald Bell, der sich als Muslim später Khalis Bayyan nannte, rief mit seinem Bruder Robert „Kool“ Bell und ein paar Kumpels aus der Nachbarschaft 1964 The Jazziacs ins Leben. Es folgten ein paar Umbenennungen: The New Dimension, Soul Town Band, Kool & The Flames bis 1969 der Name Kool & The Gang stand. Die Band kam aus dem Soul Jazz und wandte sich mit den Jahren immer mehr dem Funk zu. Diesen Stil variierte die Band auf unterschiedlichste Weise. In der Disco-Ära, als Kool & The Gang die größten Hits landeten, hatte die Band eine konsequente Pop-Ausrichtung, war aber nie - wie jetzt vielerorts zu lesen - eine Disco-Band. Ronald Bells Name wird für immer mit den größten Songs seiner von Kool & The Gang als Mitkomponist verbunden bleiben: “Celebration“, “Cherish“, “Jungle Boogie“, “Fresh“ .... Viele andere Stücke schuf er im Alleingang. Im Bandgefüge war er in der Bläsersektion für die Saxofone zuständig. Er sang Harmonie-Vocals, seltener auch mal die Lead-Vocals.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3