KILLING-JOKE-GRÜNDUNGSMITGLIED GEORDIE WALKER MIT 64 JAHREN VERSTORBEN

KILLING-JOKE-GRÜNDUNGSMITGLIED GEORDIE WALKER MIT 64 JAHREN VERSTORBEN

Geordie Walker stieß als dritter Musiker zu der von Jaz Coleman (voc, b) und Paul Ferguson (dr) Anfang 1979 gegründeten Gruppe Killing Joke, die in Sachen Gothic Rock und Dark Wave Maßstäbe setzte. Allerdings waren Killing Joke weniger die Melancholiker als vielmehr eine Gruselvariante dieser Genres. Sie provozierten und schockierten gern sowohl visuell als auch musikalisch. Gitarrist Walker, der seine Gitarre heruntergestimmt spielte, fiel durch einen ganz eigenen Sound auf, mit dem er andere Musiker inspirierte. Geordie Walker blieb zusammen mit Jaz Coleman bis zuletzt die einzige Konstante bei Killing Joke. Die Band hatte 1985 mit "Love Like Blood" sogar einen Single-Hit (UK #16, D #24). Darüber hinaus waren Killing Joke aber eher eine Album-Band, was sich am Erfolg in Großbritannien zeigte, wo sie vier LPs in den Top 20 unterbringen konnten.
Geordie Walker starb am 25. oder 26. November mit 64 Jahren nach einem Schlaganfall.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3