JOURNEY-STIMME STEVE PERRY WURDE 75

JOURNEY-STIMME STEVE PERRY WURDE 75

Nach den wenig ergiebigen Stationen Ice, Pieces und Alien Project war Steve Perry drauf und dran, seine noch relativ junge Sangeskarriere wieder an den Nagel zu hängen, als er 1977 die Möglichkeit erhielt, bei der Gruppe Journey einzusteigen. Die wurden mit ihm zu einer der größten Bands der USA. Schon das erste von ihm besungene Journey-Album INFINITY (das vierte der Band) marschierte 1978 auf Rang 21 der Billboard-Charts. Album Nummer sieben, ESCAPE, wurde 1981 Journeys erste und einzige Nummer eins. ESCAPE knackte auch den deutschen Markt (#59, UK #32). Die drei Nachfolger mit Perry als Sänger schnitten hierzulande noch besser ab: FRONTIERS (1983, USA #2, D #30, UK #6), RAISED ON RADIO (1986, USA #4, D #53, UK #22), TRIAL BY FIRE (1996, USA #3, D #44, Uk #84). Mit "Open Arms" hatten Journey 1982 in den USA sogar eine Nummer-eins-Single. 1987 lösten sich Journey auf und feierten 1996 ihre Wiederauferstehung. Daraus resultierte TRIAL BY FIRE, bevor Perry die Gruppe 1998 verließ. Zwischenzeitlich hatte er mit zahlreichen Musikerkollegen zusammengearbeitet und zwei sehr erfolgreiche Soloalben veröffentlicht. Seit 2018 ist er wieder etwas stärker auf dem Tonträgermarkt präsent. Am 22. Januar wurde Steve Perry 75 Jahre alt.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3