JERRY BERKERS: TRAURIGE GESCHICHTE MIT TRAGISCHEM ENDE

JERRY BERKERS: TRAURIGE GESCHICHTE MIT TRAGISCHEM ENDE

Das Leben hielt für den Holländer Jerry Berkers in den 60s reichlich Abenteuer bereit, die nicht immer von der lustigen Art waren. Die Zeit als Truppenbetreuer der US-Army in Vietnam dürfte die prägendste gewesen sein. 1971 wurde er Gitarrist bei Wallenstein, wechselte an den Bass und spielte mit der deutschen Band zwei Alben ein. Psychisch war er allerdings bereits derart belastet, dass die Arbeit in einem Band-Gefüge nicht funktionierte: 1972 musste er Wallenstein schon wieder verlassen. Im selben Jahr erschien sein einziges Solo-Album UNTERWEGS, das einige wunderschöne deutschsprachige Songs enthält. Die zerbrechliche Stimme Berkers transportiert viel Melancholie, was sehr gut zu den zum Teil sehnsuchtsvollen, zum Teil anklagenden Texten passte. Seine psychischen Störungen nahmen derart zu, dass er Ende der Siebziger in eine Psychiatrie eingeliefert wurde. 1988 starb er an einer Überdosis Kokain.

There were many adventures for Dutchman Jerry Berkers in the '60s, and they weren't always the fun kind. His time as a U.S. Army troop entertainer in Vietnam may have been the most formative. In 1971 he became guitarist with Wallenstein, switched to bass and recorded two albums with the German band. Psychologically he was already so burdened that the work in a band structure did not work: He had to leave Wallenstein again in 1972. In the same year his only solo album UNTERWEGS was released, which contains some beautiful songs in german language. Berker's fragile voice conveys a lot of melancholy, which went very well with the partly yearning, partly accusing lyrics. His mental disorders increased to such an extent that he was admitted to a psychiatric ward at the end of the seventies. In 1988 he died of an overdose of cocaine.
Zurück zum Blog
  • T.REX-DRUMMER BILL LEGEND WURDE 80

    T.REX-DRUMMER BILL LEGEND WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    In den Sechzigern rührte Bill Legend die Drumsticks in einer Reihe von Bands, die nicht nur als Live-Acts einen Namen hatten, sondern Singles und LPs einspielten: The 4 Zodiacs, Scorpions,...

    T.REX-DRUMMER BILL LEGEND WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    In den Sechzigern rührte Bill Legend die Drumsticks in einer Reihe von Bands, die nicht nur als Live-Acts einen Namen hatten, sondern Singles und LPs einspielten: The 4 Zodiacs, Scorpions,...

  • COUNTRY-ROCK-MEISTER RICHIE FURAY WURDE 80

    COUNTRY-ROCK-MEISTER RICHIE FURAY WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    Richie Furay war 1964/65 bereits bei The Au Go Go Singers mit Steven Stills aktiv, bevor die beiden Gitarristen 1966 Buffalo Springfield starteten. Die stilprägende Folk- und Country-Rock-Band mit Psychedelic-Einschlag...

    COUNTRY-ROCK-MEISTER RICHIE FURAY WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    Richie Furay war 1964/65 bereits bei The Au Go Go Singers mit Steven Stills aktiv, bevor die beiden Gitarristen 1966 Buffalo Springfield starteten. Die stilprägende Folk- und Country-Rock-Band mit Psychedelic-Einschlag...

  • BILLY JOEL IST 75 GEWORDEN

    BILLY JOEL IST 75 GEWORDEN

    Jens-Uwe Berndt

    Billy Joel macht sich inzwischen rar, kann aber auf eine lange Karriere zurückblicken. Die begann als Studiomusiker (Chubby Checker, Shangri-Las) und mit der Band Attila, ehe er 1971 solo debütierte,...

    BILLY JOEL IST 75 GEWORDEN

    Jens-Uwe Berndt

    Billy Joel macht sich inzwischen rar, kann aber auf eine lange Karriere zurückblicken. Die begann als Studiomusiker (Chubby Checker, Shangri-Las) und mit der Band Attila, ehe er 1971 solo debütierte,...

1 von 3