HOT RODS, THE DAMNED & UFO: BASSIST PAUL GRAY WURDE 65

HOT RODS, THE DAMNED & UFO: BASSIST PAUL GRAY WURDE 65

Er ist ein Mann für jede Gelegenheit: Bassist Paul Gray ist ein gefragter Musiker und zeigte seine Fähigkeiten vor allem in Punk- und Heavy-Metal-Formationen. Sein Sprungbrett wurden in der Punk-Hochphase von 1976 bis 1979 Eddie & The Hot Rods. In dieser Zeit gehörte er noch parallel zu The Members und spielte für Rob Tyner (MC5) oder Johnny Thunders (New York Dolls). Zu Beginn der Achtziger wechselte Gray zu The Damned, bei denen er erst einmal bis 1983 blieb, von 1989 bis 1992 zurückkehrte und schließlich seit 2017 wieder dabei ist. Nach seinem ersten Ausstieg bei The Damned ging Paul Gray zu UFO, denen er bis zum Split 1987 angehörte. Darüber hinaus war er eine Säule in der Begleit-Band von Captain Sensible, musizierte in The Sensible Gray Cells und zahlreichen anderen Formationen. Gegenwärtig gehört er neben Damned auch der Gruppe Wingmen an. Am 1. August wurde Paul Gray 65 Jahre alt.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3