GOODTIMES PRÄSENTIERT: ABSCHIEDS-TOUR VON DIONNE WARWICK

GOODTIMES PRÄSENTIERT: ABSCHIEDS-TOUR VON DIONNE WARWICK

„She’s Back: One Last Time“: Die Sängerin und Schauspielerin sowie fünffache Grammy-Preisträgerin Dionne Warwick startet nach mehrmaliger Verlegung ihre „Farewell Tour“. Für zwei Termine wird die Künstlerin auch nach Deutschland kommen:
17. Mai - Berlin, Verti Music Hall
20. Mai - Ludwigshafen, BASF Feierabendhaus (im Rahmen des Enjoy Jazz Festivals)
Zwar ist das für die US-Amerikanerin kein genereller Abschied von der Bühne oder aus dem Studio, das für sie strapaziösen Tour-Leben will sie jetzt aber endgültig abhaken. Dionne Warwick kann auf eine fast 60-jährige Karriere zurückblicken. Sie hatte mehr als 60 Hits in den Top 100 und verkaufte über 100 Millionen Tonträger.
Bei den angekündigten Konzerten werden Hits und Klassiker aus der populären Musik zu hören sein. Darunter viele Burt Bacharach/Hal David-Songs wie „I Say A Little Prayer“, „Do You Know The Way To San Jose“, „Anyone Who Had A Heart“ und „Walk On By“, außerdem gibt es einen Querschnitt aus Warwicks Karriere. Begleitet wird sie dabei vom Orchester der Neuen Philharmonie Frankfurt. Das Songwriter-Duo Bacharach/David entdeckte die Sängerin aus New Jersey in den frühen Sechzigern. In nur zehn Jahren brachte das Dreiergespann 18 Singles in den Top 100 unter. 1982 wurde das von Barry Gibb und den Bee Gees co-produzierte Album HEARTBREAKER ein internationaler Chart-Erfolg. Zusammen mit ihren Musikerkollegen Gladys Knight, Elton John und Stevie Wonder war sie am Anti-Aids-Song "That's What Friends Are For" beteiligt, sie trat bei den Live-Aid-Konzerten auf und organisierte selbst Benefizveranstaltungen für verschiedene humanitäre Organisationen.
Zurück zum Blog
  • SLADE-BASSIST JIM LEA WURDE 75

    SLADE-BASSIST JIM LEA WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Geige, Bass, Keyboard, Gitarre - Jim Lea war bei Slade nicht nur der Mann mit dem größten Instrumentenarsenal, sondern auch jener Musiker, der den größten Einfluss auf die musikalische Ausrichtung...

    SLADE-BASSIST JIM LEA WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Geige, Bass, Keyboard, Gitarre - Jim Lea war bei Slade nicht nur der Mann mit dem größten Instrumentenarsenal, sondern auch jener Musiker, der den größten Einfluss auf die musikalische Ausrichtung...

  • BIENENFLEISSIG: ACE FREHLEY MIT UMFANGREICHEM SOLOSCHAFFEN

    BIENENFLEISSIG: ACE FREHLEY MIT UMFANGREICHEM S...

    Jens-Uwe Berndt

    Gitarrist und Sänger Ace Frehley war außerhalb von Kiss von der klassischen Besetzung jener Musiker, der am fleißigsten immer wieder neues Material veröffentlichte (ein Ausschnitt siehe Foto). Kunststück, mögen manche...

    BIENENFLEISSIG: ACE FREHLEY MIT UMFANGREICHEM S...

    Jens-Uwe Berndt

    Gitarrist und Sänger Ace Frehley war außerhalb von Kiss von der klassischen Besetzung jener Musiker, der am fleißigsten immer wieder neues Material veröffentlichte (ein Ausschnitt siehe Foto). Kunststück, mögen manche...

  • HELLO, IS IT ME?: LIONEL RICHIE WIRD 75

    HELLO, IS IT ME?: LIONEL RICHIE WIRD 75

    Jens-Uwe Berndt

    Sänger, TV-Star, Songwriter, Plattenproduzent - Lionel ist ein Allrounder, der eine erfolgreiche Karriere hinter sich hat. 1968 war er Gründungsmitglied der Commodores, wo er als Co-Lead-Sänger fungierte und denen er...

    HELLO, IS IT ME?: LIONEL RICHIE WIRD 75

    Jens-Uwe Berndt

    Sänger, TV-Star, Songwriter, Plattenproduzent - Lionel ist ein Allrounder, der eine erfolgreiche Karriere hinter sich hat. 1968 war er Gründungsmitglied der Commodores, wo er als Co-Lead-Sänger fungierte und denen er...

1 von 3