DIE DREI VINYL-PHASEN VON BTO

DIE DREI VINYL-PHASEN VON BTO

Bachman-Turner Overdrive gehören ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Rock-Acts aus Kanada. Und das nicht nur wegen ihres Welthits “You Ain‘t Seen Nothing Yet“ (1974), der unter anderem in den USA, in Deutschland und in Kanada auf Platz eins landete. In Großbritannien schrammte die Gruppe mit Rang 2 nur knapp an der Spitzenposition vorbei. Wenngleich es weitere 45er gab, die sich exzellent verkauften, waren BTO eine Album-Band. Und die LPs markierten unterschiedliche Phasen der Musiker. BACHMAN-TURNER OVERDRIVE und BACHMAN-TURNER OVERDRIVE II (beide 1973) sehen BTO stilistisch noch auf der Suche. Hard Rock ist zwar die Basis, Soul, Funk, Glam Rock sind allerdings gleichberechtigt vorhanden. Die zweite Phase - dokumentiert durch NOT FRAGILE (USA #1, 1974), FOUR WHEEL DRIVE (USA #5, 1975) und B.T.O. JAPAN TOUR LIVE (1977) - begründete den Ruf der Kanadier als schnörkellose Hard-Rock-Formation. Hierzulande wurde ihr Stil abfällig als Holzfäller-Rock abgetan. HEAD ON (1975) ist ein Zwitter - noch Hard Rock aber schon hörbar in neuen Regionen wildernd. Schließlich läutete FREEWAYS (1977) die Pop/Rock-Epoche von BTO ein, man kokettierte sogar mit Disco. ROCK‘N‘ROLL NIGHTS (1979) ist ähnlich zart besaitet. Dazu passt Randy Bachmans zweites Solo-Werk SURVIVOR (1978), auf dem es sehr verspielt zugeht und der Gitarrist und Sänger sogar nach den Beach Boys klingt. Erstaunlich, dass im selben Jahr die BTO-LP STREET ACTION noch einmal die Hard- und Glam-Rock-Schiene fährt.
Zurück zum Blog
  • STRAY CATS: GITARRIST UND SÄNGER BRIAN SETZER FEIERTE SEINEN 65. GEBURTSTAG

    STRAY CATS: GITARRIST UND SÄNGER BRIAN SETZER F...

    Jens-Uwe Berndt

    Brian Setzer gründete 1979 die Stray Cats und legte mit seiner Rockabilly-Band eine kurze, aber sehr erfolgreiche Karriere hin. Dabei profitierte er davon, dass es im Zuge des New Wave...

    STRAY CATS: GITARRIST UND SÄNGER BRIAN SETZER F...

    Jens-Uwe Berndt

    Brian Setzer gründete 1979 die Stray Cats und legte mit seiner Rockabilly-Band eine kurze, aber sehr erfolgreiche Karriere hin. Dabei profitierte er davon, dass es im Zuge des New Wave...

  • BLONDIE-KEYBOARDER JIMMY DESTRI WURDE 70

    BLONDIE-KEYBOARDER JIMMY DESTRI WURDE 70

    Jens-Uwe Berndt

    Der in Brooklyn geborene Jimmy Destri musizierte in mehreren unbekannten Formationen, bevor er 1975 als Keyboarder zu Blondie stieß. Als die Band Zu Beginn der Achtziger auszutrudeln begann, nutzte Destri...

    BLONDIE-KEYBOARDER JIMMY DESTRI WURDE 70

    Jens-Uwe Berndt

    Der in Brooklyn geborene Jimmy Destri musizierte in mehreren unbekannten Formationen, bevor er 1975 als Keyboarder zu Blondie stieß. Als die Band Zu Beginn der Achtziger auszutrudeln begann, nutzte Destri...

  • CURVED-AIR-SÄNGERIN SONJA KRISTINA WURDE 75

    CURVED-AIR-SÄNGERIN SONJA KRISTINA WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Beim "Hair"-Musical aufgefallen, engagierten die Progressive-Rock-Musiker von Curved Air Sonja Kristina 1970 als Sängerin. Sie blieb bis zur zweiten Auflösung 1976, nachdem sie die erste Auszeit der Band 1973 gut...

    CURVED-AIR-SÄNGERIN SONJA KRISTINA WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Beim "Hair"-Musical aufgefallen, engagierten die Progressive-Rock-Musiker von Curved Air Sonja Kristina 1970 als Sängerin. Sie blieb bis zur zweiten Auflösung 1976, nachdem sie die erste Auszeit der Band 1973 gut...

1 von 3