BRUCE SPRINGSTEEN MIT DER LIZENZ ZUR NUMMER EINS

BRUCE SPRINGSTEEN MIT DER LIZENZ ZUR NUMMER EINS

Seinen 71. Geburtstag kann Bruce Springsteen feiern (*23. September 1949). Der Sänger und Gitarrist unterzeichnete bereits 1972 einen lukrativen Plattenvertrag über zehn Tonträger. Und er erfüllte die Erwartungen gleich mit seinem Debüt GREETINGS FROM ASBURY PARK, N.J. (1973) insofern, als dass die Kritiker in ihm den neuen Bob Dylan sahen. Zum Star avancierte er mit der dritten LP, BORN TO RUN (1975), die in den USA in den Charts Platz 3 schaffte. Seine erste Nummer eins hatte er in seiner Heimat 1980 mit THE RIVER, und 1984 gelang ihm das mit BORN IN THE USA erstmal praktisch in jedem relevanten Land, in dem Menschen Platten kauften. Danach gab es selten mal ein Album, das nicht wenigsten eine Woche die Spitzenposition einnahm (sowohl in den USA als auch in Deutschland). Auch als Live-Künstler ist er außerordentlich bemerkenswert, gehören Drei-Stunden-Auftritte, bei denen sich Springsteen völlig verausgabt, doch zum Standadrdprogramm.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3