BIG COUNTRY: MIT EIGENWILLIGEM STILMIX EINE SONDERSTELLUNG

BIG COUNTRY: MIT EIGENWILLIGEM STILMIX EINE SONDERSTELLUNG

Big Country waren zu Beginn ihrer Karriere ein Band, die auf mehreren Hochzeiten tanzte: New Wave, Folk Rock, Post Punk und ein Schuss Hard Rock. Das sorgte für einen eigentümlichen Stilmix, der der Formation eine Sonderstellung verlieh. Ihre besten 80er-Alben waren auch gleich ihre beiden ersten: THE CROSSING (1983) und STEELTOWN (1984). Melancholische Melodien, die sich an schottischen Folk-Weisen orientierten, dominierten. Die Texte erzählten Geschichten aus dem harten Alltag einfacher Leute, waren traurige Zustandsbeschreibungen oder Loblieder auf die Natur. Das erste Album gab es nicht nur - wie hier - in blauer, sondern auch noch in roter und grüner Farbe. WONDERLAND (1984) war eine EP für den US-Markt und enthielt mit “Wonderland“ einen ihrer größten Hits. Die Maxis dokumentieren weitere Chart-Erfolge. Sänger, Gitarrist, Komponist und Texter Stuart Adamson, der von der Punk-Band Skids gekommen war, nahm sich vor 20 Jahren das Leben.

At the beginning of their career, Big Country were a band that danced on several weddings: New Wave, Folk Rock, Post Punk and a dash of Hard Rock. This made for a peculiar mix of styles that gave the formation a special position. Their best 80s albums were also their first two: THE CROSSING (1983) and STEELTOWN (1984). Melancholic melodies inspired by Scottish folk tunes dominated. The lyrics told stories from the hard everyday life of simple people, were sad descriptions of conditions or songs of praise to nature. The first album was not only available in blue, as here, but also in red and green. WONDERLAND (1984) was an EP for the US market and contained "Wonderland", one of their biggest hits. The maxis documented further chart successes. Singer, guitarist, composer and lyricist Stuart Adamson, who had come from the Punk band Skids, took his own life 20 years ago.
Zurück zum Blog
  • FLEETWOOD MAC: MIT PETER GREEN AUF DEM ZENIT IN BOSTON

    FLEETWOOD MAC: MIT PETER GREEN AUF DEM ZENIT IN...

    Jens-Uwe Berndt

    Ausschnitte der Konzerte von Fleetwood Mac am 5., 6. und 7. Februar 1970 kursierten in den Achtzigern einige: LIVE IN BOSTON, CERULEAN, LIVE oder GREEN MANALISHI "LIVE" waren vier der...

    FLEETWOOD MAC: MIT PETER GREEN AUF DEM ZENIT IN...

    Jens-Uwe Berndt

    Ausschnitte der Konzerte von Fleetwood Mac am 5., 6. und 7. Februar 1970 kursierten in den Achtzigern einige: LIVE IN BOSTON, CERULEAN, LIVE oder GREEN MANALISHI "LIVE" waren vier der...

  • MIT PENNÄLER-PUNK AN DIE SPITZE: PLASTIC BERTRAND FEIERTE SEINEN 70. GEBURTSTAG

    MIT PENNÄLER-PUNK AN DIE SPITZE: PLASTIC BERTRA...

    Jens-Uwe Berndt

    "Ca plane pour moi" haute ohne Frage ordentlich rein. Und im Verbund mit dem hyperaktiven Sonnyboy Plastic Bertrand musste die eingängige Nummer einfach erfolgreich sein. Aber ausgerechnet der einzige Hit...

    MIT PENNÄLER-PUNK AN DIE SPITZE: PLASTIC BERTRA...

    Jens-Uwe Berndt

    "Ca plane pour moi" haute ohne Frage ordentlich rein. Und im Verbund mit dem hyperaktiven Sonnyboy Plastic Bertrand musste die eingängige Nummer einfach erfolgreich sein. Aber ausgerechnet der einzige Hit...

  • SHEENA EASTON WURDE 65

    SHEENA EASTON WURDE 65

    Jens-Uwe Berndt

    Die schottische Sängerin wurde in Großbritannien bekannt, als sie 1980 Mittelpunkt einer TV-Doku wurde, in der die Produktion einer Single einer Pop-Sängerin mit der Kamera begleitet wurde. Im selben Jahr...

    SHEENA EASTON WURDE 65

    Jens-Uwe Berndt

    Die schottische Sängerin wurde in Großbritannien bekannt, als sie 1980 Mittelpunkt einer TV-Doku wurde, in der die Produktion einer Single einer Pop-Sängerin mit der Kamera begleitet wurde. Im selben Jahr...

1 von 3