ASTRONAUTS: SURF-GITARRIST RICH FIFIELD VERSTORBEN

ASTRONAUTS: SURF-GITARRIST RICH FIFIELD VERSTORBEN

Am 24. November ist Rich Fifield verstorben. Er war zwischen 1963 und 1967 Leadgitarrist der Surfband The Astronauts aus Boulder, Colorado, die in dieser Zeit neun Alben herausbrachte und in vier Filmen zu sehen war. 1967 wurde aus den Astronauts die Gruppe Sunshine Ward, die eine Single veröffentlichte und danach mit Psychedelic Pop unter Hardwater weitermachte. Die existierten bis 1969 und schafften es auf zwei Singles sowie ein Album. Fifield soll von den Originalmitgliedern der Astronauts der einzige geblieben sein, der über die Jahre weiter in Lokalen Bands musizierte. Er nahm auch an den zwei Réunions Teil, die den Astronauts in den Achtzigern noch ein paar Konzerte bescherten.

Rich Fifield passed away on November 24. He was the lead guitarist for the Boulder, Colorado Surf band The Astronauts between 1963 and 1967, releasing nine albums and appearing in four films during that time. In 1967, the Astronauts became the group Sunshine Ward, which released a single and then continued with Psychedelic Pop under Hardwater. They existed until 1969 and made it to two singles as well as an album. Fifield is said to be the only one of the original members of the Astronauts who continued to play in local bands over the years. He also participated in the two Réunions, which gave the Astronauts a few concerts in the eighties.
Zurück zum Blog
  • STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30. JÄHRIGES JUBILÄUM

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

    STING, GRÖNEMEYER, KRAVITZ: JAZZOPEN FEIERT 30....

    Jens-Uwe Berndt

    Die Stuttgarter Jazzopen erleben in diesem Jahr ihre 30. Auflage und warten zum Jubiläum erneut mit einem beachtlichen internationalen Star-Aufgebot auf. Zu den Zugpferden gehören von 18. Bis 29. Juli...

  • EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

    EXTRABREIT: PUNK FÜR DEN MAINSTREAM

    Jens-Uwe Berndt

    Natürlich klingt "Punk für den Mainstream" fürs deutsche Ohr erstmal blasphemisch. Aber das war (ist?) wie so oft ein rein deutsches Problem, denn in Großbritannien und in den USA war...

  • ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

    ALLES DEUTSCH: JOACHIM WITT WURDE 75

    Jens-Uwe Berndt

    Joachim Witt war zu NDW-Zeiten eine Identifikationsfigur. Mit "Goldener Reiter" landete er 1981 einen der ultimativen Hits der Welle (#2). Das Stück hatte zwar großes Mitwipp-Potenzial, zeigt aber mit Blick...

1 von 3