ALS HIPGNOSIS ZAUBERTE: COVER VON FLOYD, ZEPPELIN UND NICE IN OBERHAUSEN

ALS HIPGNOSIS ZAUBERTE: COVER VON FLOYD, ZEPPELIN UND NICE IN OBERHAUSEN

Hipgnosis kommt nach Oberhausen. Rock-Fans wissen, dass es sich dabei nicht um eine Band mit Kultstatus handelt, sondern um ein Designer-Kollektiv, das in den Siebzigern für legendäre Plattencover von unter anderem Pink Floyd, Led Zeppelin oder Alan Parsons Project zuständig war. Sseit dem 21. Januar zeigt die Ludwigsgalerie Schloss Oberhausen mit der Ausstellung "Hipgnosis.Breathe" eine Auswahl der Arbeit für Rock- und Pop-Künstler. "Das britische Fotodesign-Studio Hipgnosis, gegründet von Aubrey Powell und Storm Thorgerson, gestaltet zwischen 1967 und 1984 mehr als 400 Plattendesigns für internationale Bands und Musiker, von denen eine ganze Anzahl längst als Ikonen in die Musikgeschichte eingegangen sind", heißt es in einer Ankündigung zur Ausstellung. "Besonders die Gestaltung zu Pink Floyds THE DARK SIDE OF THE MOON ist weltberühmt (auf dem Bild zusammen mit SAVAGE EYE von Pretty Things) und reiht sich ein in die Designs zu HOUSES OF THE HOLY und PRESENCE von Led Zeppelin, ELEGY von The Nice und DECEPTIVE BENDS von 10cc." Viele der LP-Hüllen seien deutlich inspiriert von surrealistischen Kunstwerken. Motive seien aber auch durch Experimente mit der Polaroid-Technik oder durch Assoziationen mit den Albumtiteln entstanden.
Die Ausstellung zeigt nicht nur, sondern erzählt auch - nämlich die nicht selten skurrilen Entstehungsgeschichten der Cover-Artworks. Zu sehen sind über 120 großformatige limitierte Fine Art Prints, zahlreiche originale Plattenhüllen sowie Fotografien. Ein Soundwalk macht die musikalischen Klassiker zu den Covern erlebbar. Die Schau wird kuratiert vom HIPGNOSIS-Gründer Aubrey Powell & John Colton, Browse Gallery Berlin.
Zurück zum Blog
  • T.REX-DRUMMER BILL LEGEND WURDE 80

    T.REX-DRUMMER BILL LEGEND WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    In den Sechzigern rührte Bill Legend die Drumsticks in einer Reihe von Bands, die nicht nur als Live-Acts einen Namen hatten, sondern Singles und LPs einspielten: The 4 Zodiacs, Scorpions,...

    T.REX-DRUMMER BILL LEGEND WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    In den Sechzigern rührte Bill Legend die Drumsticks in einer Reihe von Bands, die nicht nur als Live-Acts einen Namen hatten, sondern Singles und LPs einspielten: The 4 Zodiacs, Scorpions,...

  • COUNTRY-ROCK-MEISTER RICHIE FURAY WURDE 80

    COUNTRY-ROCK-MEISTER RICHIE FURAY WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    Richie Furay war 1964/65 bereits bei The Au Go Go Singers mit Steven Stills aktiv, bevor die beiden Gitarristen 1966 Buffalo Springfield starteten. Die stilprägende Folk- und Country-Rock-Band mit Psychedelic-Einschlag...

    COUNTRY-ROCK-MEISTER RICHIE FURAY WURDE 80

    Jens-Uwe Berndt

    Richie Furay war 1964/65 bereits bei The Au Go Go Singers mit Steven Stills aktiv, bevor die beiden Gitarristen 1966 Buffalo Springfield starteten. Die stilprägende Folk- und Country-Rock-Band mit Psychedelic-Einschlag...

  • BILLY JOEL IST 75 GEWORDEN

    BILLY JOEL IST 75 GEWORDEN

    Jens-Uwe Berndt

    Billy Joel macht sich inzwischen rar, kann aber auf eine lange Karriere zurückblicken. Die begann als Studiomusiker (Chubby Checker, Shangri-Las) und mit der Band Attila, ehe er 1971 solo debütierte,...

    BILLY JOEL IST 75 GEWORDEN

    Jens-Uwe Berndt

    Billy Joel macht sich inzwischen rar, kann aber auf eine lange Karriere zurückblicken. Die begann als Studiomusiker (Chubby Checker, Shangri-Las) und mit der Band Attila, ehe er 1971 solo debütierte,...

1 von 3